GLOBAL DENKEN - LOKAL HANDELN

Hallihallo
Schon bald ist Weihnachten und das nächste Jahr steht vor der Türe, für mich Anlass zur Erinnerung und für einen Blick in die Zukunft. Vorab wünsche ich dir aber frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Seit dem Wahloktober ist viel passiert, politisch, schulisch und auch gesellschaftlich:
Am 26. Oktober durfte ich zusammen mit Dr. iur. Nevin Bucher an der traditionellen Herbsttagung der SP Bezirk Aarau Inputs zur politischen Partizipation von Jugendlichen und Kindern geben. Nevin Bucher erklärte uns den rechtlichen Hintergrund und ich berichtete von meinen Erfahrungen in der Politik vor der Volljährigkeit, gemeinsam suchten wir nach Lösungen für eine höhere politische Partizipation von jungen Menschen. Wichtig für die Politisierung bleiben eine aktive Diskussionskultur, klar gesetzte Themen und politische Mitbestimmungsrechte. Vom 7. bis am 10. November fand in Bern die Jugendsession statt, dort durften wieder wie jedes Jahr mehr als 200 Jugendliche aus der ganzen Schweiz das Bundeshaus übernehmen und zusammen Konzepte und Ideen für unsere Zukunft ausdiskutieren, am Samstag und Sonntag konnte ich bei der Durchführung dieses tollen Anlasses als Security mithelfen. Einige Wochen später hatten dann auch die Aargauer Stimmbürgerinnen* und Stimmbürger die Chance, über die Zukunft unseres Landes zu entscheiden, leider verpasste der Aargau die Chance. Gewählt wurden bekanntlich in den Regierungsrat Jean-Pierre Gallati und in den Ständerat Hansjörg Knecht und Thierry Burkart, für eine solidarische, nachhaltige und feministische Politik hätte ich mir natürlich ganz andere Menschen gewünscht, nun bleibt die Hoffnung, dass auch diese drei Herren die Forderung nach einer lebenswerten Zukunft auch für die kommenden Generationen ernst nehmen werden. Etwas erfreulicher war dann das Speed Debating des Jugendparlamentes Aargau, dort bekamen junge Menschen die Chance mit Politiker*innen verschiedener Parteien zu diskutieren, ohne die Parteizugehörigkeit dieser Politiker*innen bereits zu kennen. So ergaben sich konstruktive und sehr spannende Diskussionen zu verschiedensten aktuellen und weniger aktuellen Themen. Ein weiteres Highlight für mich war natürlich die erste Gemeindeversammlung in Unterentfelden, an welcher ich stimmberechtigt war. Nach der eher langweiligeren Budgetabstimmung starteten Lara Hitz und ich die Unterentfelder Klimaoffensive. Wir baten den Gemeinderat um eine Auslegeordnung zum Thema Klimaschutz, fragten nach konkreten Plänen und erwogen die Ausrufung eines Klimanotstandes. Die Klimakrise zeigt auch das Motto meines politischen Engagements: global denken - lokal handeln, wir müssen also diese menschengemachte Krise global analysieren und systematisch bekämpfen, gleichzeitig aber auch lokalen Fortschritt vorantreiben und möglichst viel verändern. Ich freue mich bereits auf die nächste Gemeindeversammlung zum Thema Zukunftsraum Aarau und hoffe bis dann auf ein klares Klimakonzept der Gemeinde Unterentfelden.
 
Neues Jahr = Neue Abstimmungen
Am 9. Februar sind die nächsten Abstimmungen, ich empfehle:
Kantonal 
KBüG: NEIN
National
Mehr bezahlbare Wohnungen: JA
Änderung des Strafgesetzbuches und des Militärstrafgesetzes (Diskriminierung und Aufruf zu Hass aufgrund der sexuellen Orientierung): JA
Mattea und Cédric ins Präsidium!
Die Zürcher Nationalrätin Mattea Meyer und der Aargauer Nationalrat Cédric Wermuth kandidieren fürs Co-Präsidium der SP Schweiz, ich unterstütze die Kandidatur der beiden, hier findest du ein spannendes Interview zur Wahlniederlage, ihren Ideen für die Zukunft und ihrer gemeinsamen Kandidatur: https://www.woz.ch/1951/sp-praesidium/die-zeit-der-helden-ist-abgelaufen
Neue Website
Nach den Wahlen habe ich auch meiner Website eine Neugestaltung verpasst und ich freue mich über deinen Input zur Verbesserung der Website. Gerne werde ich auch bald wieder neue Blogbeiträge schreiben, kontaktier mich für Ideen direkt hier per E-Mail. 
Solidarische Grüsse, 
euer Nico
Immer informiert sein? Jetzt mitmachen und Newsletter abonnieren.